Home

ICE-Halt für Aachen sichern!

22. Mai 2012

Das Thema „ICE-Halt in Aachen“ beschäftigt nicht nur meine Partei schon seit Jahren. Angefangen mit einer Resolution im Stadtrat bis hin zu konkreten Umgestaltungsplänen und der Aufnahme des Projekts in entsprechende Förderprogramme reichen die Aktivitäten.

Durch aktuelle Pressemeldungen wird nun deutlich, dass nicht die Deutsche Bahn und der ICE der erste Partner ist, auf den man zugehen sollte, um die erforderliche Schnellzugverbindung für Aachen zu sichern sondern Eurostar.

Hierzu habe ich für meine Fraktion den folgenden Antrag formuliert:

Tagesordnung der Sitzung des Mobilitätsausschusses am 21.06.2012

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die SPD-Ratsfraktion beantragt den Punkt “Sachstandsbericht zum Umbau des Aachener Hauptbahnhofs sowie zu den Verhandlungen mit möglichen Zugbetreibern“ in die Tagesordnung des Mobilitätsausschusses am 21.06.2012 aufzunehmen.

Begründung:

Der Zugbetreiber Eurostar will in Kürze die Verbindung „London – Aachen – Köln – Frankfurt am Main“ in sein Programm aufnehmen. Eurostar-Chef Nicolas Petrovic teilte diese Entscheidung Presseberichten zufolge am 14.5. der „Financial Times“ mit. Da das Unternehmen die erforderlichen Züge bereits bereits ab 2014 zur Verfügung hat, sind alsbald als möglich verbindliche Vereinbarungen zum Ausbau des Aachener Hauptbahnhofs (z.B. Sicherheitsschleusen) sowie zur Sicherung des Schnellzugehalts für Aachen zu treffen. Die SPD Ratsfraktion bitte die Verwaltung um einen ausführlichen Sachstandsbericht zum Verfahrensstand sowie um eine Darlegung der zeitlichen Planungen.

Heiner Höfken
Fraktionsvorsitzender

Michael Servos
Ratsherr

Themen: Kommunalpolitik