Home

Thema: Passstraße

Aachen Nord sucht eine neue Hymne!

song_poster

Nach den Osterferien starten kostenfreie Workshops an der mufab für Band und Background-Chor. Wer dabei sein möchte, wenn die neue Hymne für Aachen Nord entsteht, sollte sich umgehend bei der mufab melden (Telefon 0241 5154899).

18. März 2015

CDU und SPD wollen den Standort Aachen trotz schwieriger Haushaltslage weiterentwickeln

Haushalt 2015: Rede von Michael Servos

Investitionen in den U3-Ausbau / Finanzielle Absicherung der Schulsozialarbeit bis 2018 / Beitragsfreie Kita und offene Ganztagsgrundschule bis 28.000 Euro Jahreseinkommen / Einstieg in die Randzeitenbetreuung in den Kitas / Zusätzliche Quartiersmanager / Anstrengungen für bezahlbare Wohnungen

Die Aachener Rathauskoalition aus CDU und SPD will in der Stadt Aachen auch in Zeiten knapper Kassen weiter politische Akzente setzen und dabei zugleich finanziell handlungsfähig bleiben. Das ist die Hauptbotschaft der Haushaltsrede des SPD-Fraktionsvorsitzenden Michael Servos. Vorrang haben der Erhalt und Ausbau eines attraktiven Standortes Aachen in den Bereichen Wirtschaft und Wissenschaft, lebenswerte Stadt, Bildung und Betreuung, soziale Stadt, bezahlbarer Wohnraum, Geschlechtergerechtigkeit, Kultur, Umwelt und Freizeit. Nach dem Willen von Servos und der SPD-Fraktion soll in Zukunft besonders darauf geachtet werden Aachen in den verschiedenen Politikfeldern gezielt als „Stadt der Willkommenskultur“ zu profilieren. „Als weltoffene Stadt wollen wir alle, die Aachen als ihre Heimat sehen, willkommen heißen und sie ermutigen bei uns zu bleiben, sich wohlzufühlen und Teil dieser bunten Stadtgesellschaft zu sein“, erklärt Servos.

Aachener Willkommenskultur heißt weiter in Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen investieren

Weiterlesen…

17. März 2015

AZ – Ludwig Forum: „Abschied auch eine Chance“

Kunst soll ja bekanntlich auch überraschen – und der Kunstgriff ist Brigitte Franzen in der Tat gelungen. Dass die Leiterin des Ludwig Forums den Musenhort an der Jülicher Straße verlässt und zum 1. Mai in den Vorstand der Peter und Irene Ludwig Stiftung wechselt, traf die meisten Kulturpolitiker unvorbereitet.

Weiterlesen…

17. März 2015

AZ – Neue Ratsmehrheit trifft auf Kritik der Opposition

Na also, geht doch! Machte 2014 mancher Langeweile im Stadtrat aus, weil nicht mal mehr über den Haushalt gestritten wurde, so war das diesmal anders. Nach dem Schmusekurs im vergangenen Jahr gehen die Meinungen über die städtischen Finanzen jetzt wieder auseinander. Was ja eigentlich auch kein Wunder ist.

Neue Ratsmehrheit trifft auf Kritik der Opposition – Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/neue-ratsmehrheit-trifft-auf-kritik-der-opposition-1.1011750#plx856088612

17. März 2015

AN – Grüne Plakette soll keine neue Hürde errichten

17. März 2015

AN – CDU und SPD fürchten um die Einkaufsstadt

17. März 2015

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2015!

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

ein spannendes Jahr 2014 nähert sich seinem Ende. In meiner politischen Arbeit im ersten Halbjahr 2014 bin ich mit vielen wichtigen Themen konfrontiert worden, die ich auf dieser Seite dokumentiert und teilweise in meinem Bilanzbrief zusammengefasst habe.
Nach der Kommunalwahl wurde es dann noch spannender. Mit meiner Wahl zum Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Stadtrat und mit unserem Eintritt in die Ratsmehrheit hat sich einiges für mich und für diesen Blog geändert.
Leider bin ich immer noch nicht sicher, wie ich Ihnen den Mehrwert erhalten kann, den ich mit meiner Seite bereit stellen wollte, aber zusammen mit meiner Fraktion haben wir eine Idee entwickelt, die wir heute erstmalig in die Tat umsetzen möchten.

Für mich privat war 2014 eines der wichtigsten und glücklichsten Jahre meines Lebens. Die Geburt unserer Tochter Miriam war für unseren Sohn, meine Frau und mich wohl das einschneidenste Erlebnis und hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Hoffentlich war Ihr 2014 ähnlich glücklich!

Ich möchte diese Gelegenheit nun jedoch vor allem nutzen, Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015 zu wünschen.
Insbesondere möchte ich mich nochmals bei den Menschen in meinem Wahlkreis bedanken. Sie sind es, die mich mit Informationen, Idee und Anregungen unterstützen!
Vielen Dank für die vielen EMails und Briefe, die mich seit Ende letzten Jahres kontinuierlich immer wieder erreichen. Ich bin auf diese Schreiben angewiesen, wenn ich gute Politik im Sinne unseres Viertels machen möchte. Danke!

Sofern nicht noch etwas besonderes in Aachen passiert, verabschiede ich mich bis zum 12.1. aus der Pflege meines Online-Tagebuchs und mache politisch erstmal Ferien.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015!

Ihr
Michael Servos

PS: Mein Terminplan für 2015 ist bereits hier abrufbar.

Photo von Michael Donner / pixelio.de

15. Dezember 2014

Quo vadis „michaelservos.de“?

Tja, wohin möchte ich mit meiner Homepage? Zugegeben, ich weiß es noch nicht. Auf dieser Seite konnte ich in den vergangenen Jahren meine persönliche Meinung zu allen Themen veröffentlichen, ganz wie ich wollte. Dies geht jetzt leider nicht mehr, wie ich hier schon geschrieben habe.
Ich darf schlichtweg keine Privatmeinung mehr haben, weil alle Aussagen, die ich treffe immer als Position meiner Fraktion bzw. sogar der gesamten Mehrheit gewertet werden. Zusätzlich muss in einer Koalition eine gemeinsame Sprachregelung und eine zeitliche Planung der Öffentlichkeitsarbeit gewährleistet sein, damit die Partner auch als Team wahrgenommen werden können. Ich kann mir also eine (frühzeitig) öffentliche, individuelle Meinung nicht mehr leisten. Das macht mir die Pflege dieser Homepage ungleich schwerer.
Mein Ziel war es eben nicht, stromlinienförmige Nachberichte oder inhaltslose Gemeinplätze zu publizieren. Ich wollte tatsächlich transparent machen, wie ich persönlich zu Dingen stehe (ob ich mich nun damit durchsetzen kann oder nicht) und Ihnen damit ermögliche zu entscheiden, ob Sie mich wählen wollen oder eben nicht.
Gleichzeitig soll meine Seite keine Sammlung von Presseberichten zu „meinem“ Wahlkreis werden, dann kann ich sie auch einstellen.

Bisher habe ich noch keine Idee, wie ich das lösen kann. Haben Sie vielleicht einen Ansatz?

Beste Grüße
Michael Servos

29. Oktober 2014

AZ – Den neuen Park in Besitz nehmen

Eine Rutschbahn zwischen Palmen, eine Wildwiese, ein Pflückgarten: Das Spektakuläre des neuen Parks des Ludwig Forums liegt in der Kombination aus Lebensfreude, grillenzirpender Stille und Schönheit.

Weiterlesen in der Aachener Zeitung…

18. Juli 2014