Home

Thema: Soers

Bürgeranhörung zur Einführung der Bewohnerparkzone „E“

Die Einführung der Bewohnerparkzone „E“ steht dem Wunsch vieler Anwohnerinnen und Anwohner folgend kurz bevor.

Mehr Informationen erhalten Sie auf einer Bürgerveranstaltung der Stadtverwaltung am Montag, 14.03.16, 19.00 – 21.00 Uhr in der Aula der Alkuinschule, Alkuinstraße 40, 52070 Aachen.

Hier der Einladungsflyer sowie einen Überblick über Zuschnit und Modalitäten der geplanten Zone.

Vorab kann die Planung von Montag 07.03.2016 bis Donnerstag 10.03.2016, in der Zeit von 8 Uhr bis 18 Uhr und am Freitag 11.03.2016 in der Zeit von 8 Uhr bis 15:30 Uhr, im Foyer des Verwaltungsgebäudes am Marschiertor, Lagerhausstraße 20, oder unter www.aachen.de/bewohnerparken eingesehen werden.

Herr Rohbock steht Ihnen gerne für Auskünfte zur Verfügung.
Tel.: 0241 432-6134
verkehrsmanagement@mail.aachen.de

04. März 2016

Rechenschaftsbericht für das Jahr 2015 in Verteilung…

In den kommenden Wochen werden viele, hoffentlich alle, Bewohnerinnen und Bewohner „meines“ Wahlkreises Monheimsallee meinen Rechenschaftsbericht für das Jahr 2015 in ihrem Briefkasten finden.
Ich würde mich freuen, wenn Sie mir weiterhin so viele Ideen, Anregungen und gerne Kritik zukommen lassen, damit ich meine politische Arbeit für Sie und unser ganze Viertel weiter verbessern kann.
Vielen Dank!

WKFlyer16
Hier geht es zum PDF…

12. Februar 2016

Haushaltsrede 2016

Nach schwierigen Haushaltsberatungen, die immer wieder von Meldungen von Mehrausgaben und Mindereinnahmen begleitet worden sind, hat der Rat der Stadt Aachen gestern den Haushalt für das Jahr 2016 beschlossen.

„Als Politik sind wir hier mehr denn je gefragt, dafür zu sorgen, dass auch in Zeiten enger werdender Handlungsspielräume Menschlichkeit und Augenmaß die Prämissen unseres Handels sind.“ stellt Michael Servos seiner Haushaltsrede als prägenden Passus voran und fügt im Folgenden an, dass: „Aus Sicht der sozialdemokratischen Fraktion gilt (…) in der Krise vor allem die Kernbereiche zu stärken. Wohnen – Bildung & Betreuung – Soziales.“

Weiterlesen…

29. Januar 2016

AN – Eistage verzaubern die Landschaft (nicht nur) in der Soers

19. Januar 2016

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr 2016!

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

ein spannendes Jahr 2015 nähert sich seinem Ende. In meiner politischen Arbeit im Jahr 2015 bin ich erneut mit vielen wichtigen Themen konfrontiert worden, die ich auf dieser Seite dokumentiert und teilweise in meinem Bilanzbrief, teilweise in meinen Vlog-Beiträgen zusammengefasst habe.
Als Vorsitzender der SPD-Fraktion im Stadtrat und Teil der Ratsmehrheit hat sich auch in 2015 nochmal einiges für mich und für diesen Blog geändert.

Ich möchte diese Gelegenheit nun jedoch vor allem nutzen, Ihnen und Ihren Lieben ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015 zu wünschen.
Insbesondere möchte ich mich nochmals bei den Menschen in meinem Wahlkreis bedanken. Sie sind es, die mich mit Informationen, Idee und Anregungen unterstützen!
Vielen Dank für die vielen EMails und Briefe, die mich seit Ende letzten Jahres kontinuierlich immer wieder erreichen. Ich bin auf diese Schreiben angewiesen, wenn ich gute Politik im Sinne unseres Viertels machen möchte. Danke!

Sofern nicht noch etwas besonderes in Aachen passiert, verabschiede ich mich bis zum 11.1.2016 und mache politisch erstmal Ferien.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2016!

Ihr
Michael Servos

PS: Mein Terminplan für 2016 ist bereits hier abrufbar.

Photo von Michael Donner / pixelio.de

23. Dezember 2015

Papst Franziskus erhält den Karlspreis 2016

Der Papst soll also den Karlspreis bekommen. Der Papst? Wirklich? Das Oberhaupt einer Weltreligion? Ein Oberhaupt das bisher fast nichts zu Europa gesagt hat oder für die euopäische Idee getan hat? Wird hier sogar die Idee des christlichen Abendlands als Bollwerk gegen den Islam ausgezeichnet?
Aachener Nachrichten – Papst Franziskus erhält den Karlspreis 2016

Meine Meinung dazu:

Ich bin nicht religiös oder gläubig. Und der Karlspreis ist ein weltlicher Preis. Und: Ja, der Papst soll es sein. Dieser Papst. Papst Franziskus.

Papst Franziskus steht für die Hoffnung auf einen Wandel in der katholischen Kirche. Er hat christliche Werte neu interpretiert, er hat subtil für die stärkere Akzeptanz von bisher ausgegrenzten Gruppen gesprochen, er steht für Werte wie Solidarität, Bescheidenheit und Nächstenliebe.
Franziskus ist ein mutiger Mensch mit einer Vision für seine Kirche.

Auf diese Weise ist er dann – für mich überraschend – auch ein guter Karlspreisträger: Er wird nicht ausgezeichnet, weil er viel für Europa erreicht hätte, er wird ausgezeichnet weil er für Werte steht, die in Europa derzeit nicht so präsent sind, wie sei einmal waren. Er steht für Solidarität, er steht für Rücksicht auf die Schwächsten, er steht für Bescheidenheit der Mächtigen. Er steht für Mut und Visionen.

Weiterlesen…

23. Dezember 2015

AN – Weihnachtssingen: Besinnlich, aber alles andere als leise

„Feliz navidad“ erklingt es zum Höhepunkt des Weihnachtssingens auf dem Tivoli am Sonntagabend aus rund 15.000 Kehlen. Begeistert machen die Aachener bei dem international beliebten spanischen Weihnachtslied mit. Die dritte Auflage der Veranstaltung im Stadion der Alemannia ist ein großer Erfolg.

Weihnachtssingen: Besinnlich, aber alles andere als leise – Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/weihnachtssingen-besinnlich-aber-alles-andere-als-leise-1.1252297#plx709009548

AZ – Weihnachtssingen: 15.000 Besucher verwandeln Tivoli in ein Lichtermeer
Glockengeläut, Weihnachtslieder und Kerzenschein – eigentlich eher untypische Dinge für ein Fußballstadion. Nicht so am Sonntagabend: Bereits zum dritten Mal hat am Tivoli das Weihnachtssingen stattgefunden. Unter dem Motto „Alle Jahre wieder singen Öcher Weihnachtslieder“ kamen rund 15.000 Menschen an die Krefelder Straße und verwandelten das Stadion in ein Lichtermeer.

Weihnachtssingen: 15.000 Besucher verwandeln Tivoli in ein Lichtermeer – Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/weihnachtssingen-15000-besucher-verwandeln-tivoli-in-ein-lichtermeer-1.1252302#plx909990858

21. Dezember 2015

Neues Hotel am „Alten Tivoli“

Aachener Zeitung – „Wohnen in der ersten Liga“: Aachens Hilton soll Tivoli heißen
Die Speisekarten auf den Tischen der Hotelterrasse ahmen optisch das Alemannia-Logo nach, über den Hotelbetten hängen Fotos mit Spielszenen. Auch der Wohnkomplex variiert das Thema: Im Werbefilm wird die Wohnzimmereinrichtung durch einen Kickertisch veredelt, die einzelnen Gebäude heißen Aachener Wall, Würselener Wall oder Logenplatz.
„Wohnen in der ersten Liga“: Aachens Hilton soll Tivoli heißen – Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/lokales/aachen/wohnen-in-der-ersten-liga-aachens-hilton-soll-tivoli-heissen-1.1250281#plx1969505037

Aachener Nachrichten – Nach dem Frost geht es los am alten Tivoli
Einen großen Namen wollen die Betreiber dem Hotel geben, das quasi an historischer Stelle „auf der Grenze zum Aachener Wall“, wie Architekt und Planer Manfred Hammers am Donnerstag die Ortslage beschrieb, entstehen wird. „Hotel Tivoli“ soll das 164-Zimmer-Objekt der Drei-Sterne-Kategorie aus dem Hause „Hampton by Hilton“ heißen.
Nach dem Frost geht es los am alten Tivoli – Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-nachrichten.de/lokales/aachen/nach-dem-frost-geht-es-los-am-alten-tivoli-1.1250443#plx546618753

18. Dezember 2015